Smaller Default Larger

Musik und Fragen zur Person – ein Radiobeitrag

Der Komponist und Musikethnologe Dieter Mack

 

Ensemble für balinesische Gamelanmusik während eines Konzerts an der Musikhochschule Lübeck; Bildquelle: Dieter Mack

 

 

(InMaOn) Für die Radiosendung »Zwischentöne« lud der Deutschlandfunk am 19. August den Komponisten, Musiker und Musikethnologen Dieter Mack ein, der gerade auch in der »Gamelan-Community« sehr bekannt ist.

Die Gesprächssendung mit Musikbeispielen ist noch bis 6 Monate nach der Erstausstrahlung online verfügbar und nachzuhören.

Zu seinen Spezialgebieten gehören Klänge und Musik aus Fernost. Seine Forschungsreisen führten ihn nach Japan, Indien und Indonesien. Seit er 1981 ein Studienjahr auf Bali verbrachte, gehört die Gamelan-Musik zu seinem Leben. Er gründete in Freiburg ein Ensemble für balinesische Musik, mit dem er Jahre später erfolgreich in Südostasien konzertierte.

Im Gespräch mit Michael Langer

 

Dieter Mack (rechts) am Flügel während eines Duo-Konzerts mit Michael Ranta (Percussion); Bildquelle: Dieter Mack 

Dieter Mack | 1954 in Speyer geboren und aufgewachsen, ist Komponist, Musiker und Musikethnologe. Sein Werk und Wirken reicht von der Elektroakustik über Jazz, Experimentalrock und Neue Musik bis hin zur Musik des ganzen indonesischen Kulturraums. Seit 2003 unterrichtet Dieter Mack als Professor für Komposition an der Musikhochschule Lübeck, deren Vizepräsident er ist. 

 

Von der Rockmusik und dem Jazz kommend hat sich Dieter Mack Anfang der 1970er Jahre vor allem mit der elektronischen Psychedelic Szene beschäftigt (Popol Vuh, Embryo, Xhol Caravan) und fand so zur live-elektronischen zeitgenössischen Musik, was ihn auch bewog, in Freiburg zu studieren (Experimentalstudio der Heinrich-Strobel-Stiftung). Das Studium selbst war hingegen sehr auf die Nachfolger der Wiener Schule ausgerichtet (Boulez, Stockhausen, Nono). Der Zufall wollte es, dass Mack ein Referat über balinesische Musik halten sollte. Unbefriedigt mit dem damals verfügbaren kargen Buchwissen und den wenigen Schallplatten, beschloss er dorthin zu reisen, was sein Leben um 180 Grad veränderte und er auch schlagartig aufhörte, sich mit elektronischer Musik zu beschäftigen. Es war weniger die Musik selbst (die er erst viel später 1981/82 intensiv dort zu studieren begann) als vielmehr die neue Lebenserfahrung in einer andere Gesellschaft wo sich Individualität und Kollektivität nicht ausschlossen, sondern sich komplementär ergänzten. 

 

Ensemble für balinesische Gamelanmusik

Seit Beginn seiner Lehrtätigkeit an der MHS Lübeck (2003), unterrichtet Dieter Mack regelmäßig balinesisches Gamelan als Ensemblepraxis für Studierende. Interessierte Gäste sind immer willkommen, ebenso Schulklassen für Workshops. Wer interessiert ist kann sich direkt an Dieter Mack wenden.

 

 

Indonesien Magazin Online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen