Smaller Default Larger
Begegnung mit I Gusti Putu Bawa alias Samar Gantang
Freitag, 16. Juni 2017, 12:00pm

Samar Gantang; Bildquelle: privat

 

Der balinesische Dichter und Kulturförderer I Gusti Putu Bawa, auch Samar Gantang genannt, ist Gast der Deutsch-Indonesischen Gesellschaft Hamburg (DIG).

 

I Gusti Putu Bawa, in der indonesischen Literaturszene bekannt unter dem Namen Samar Gantang, ist berühmt für die spektakulären Rezitationen seiner Modre-Dichtung, die die balinesische Tradition der Mantra-Gesänge aufnimmt. Seine zahlreichen Bücher mit Kurzgeschichten und Gedichten sind in balinesischer und indonesischer Sprache erschienen.

 

Samar Gantang Dichtung erinnert an die magische Kraft der Dichtung, sie spricht unsere Anklangnerven an, und zeigt uns eine ungewohnte, zugleich aber auch sehr erdverbundene Welt.

 

Im Gespräch wird Samar Gantang die Bedeutung der heiligen Silben in der balinesischen Kultur erläutern, und wie er dieses Element in seiner Dichtung aufnimmt.

 

Die Begegnung mit Samar Gantang bietet ein ästhetisches Erlebnis und einen Einblick in eine fremde Welt.

 

Veranstalter:

Deutsch-Indonesische Gesellschaft Hamburg e.V., Hamburger Gesellschaft für Austronesistik, Arbeitsbereich Austronesistik, Abteilung für Sprachen und Kulturen Südostasiens, Universität Hamburg

 

  

 

 

Ort: Universität Hamburg, Asien-Afrika-Institut, Edmund-Siemers-Allee 1 (Ost), Raum 232

 

In diesem Zusammenhang sei auf eine weitere Veranstaltung aus der Reihe von Vortrags- und Kulturveranstaltungen des 50 Years ASEAN-Programm hingewiesen. Die ASEAN-WOCHEN dauern noch bis Anfang Juli.

 

6. TAG DER OFFENEN TÜR des SFB 950 »Manuskriptkulturen«: Lebendige Vielfalt: Manuskripte aus Südostasien

 

Wann: 16.06.2017, 14 bis 18 Uhr

Wo: Centre for the Study of Manuscript Cultures, Warburgstraße 26 (in Fußnähe zum AAI), 20354 Hamburg

 

Der Sonderforschungsbereich »Manuskriptkulturen in Asien, Afrika und Europa« lädt zu einem Tag der Offenen Tür ein. Südostasien steht im Zentrum dieses Nachmittags: Unter dem Thema Lebendige Vielfalt: Manuskripte aus Südostasien werden seltene Handschriften ausgestellt und in verschiedenen Vorträgen erläutert. Zudem können Sie im Manuskriptlaboretwas über die technische Seite der Manuskriptforschung erfahren.

 

Mehr unter »Manuskriptkulturen in Asien, Afrika und Europa«

 

 

 

 

 

 

Indonesien Magazin Online