Smaller Default Larger
Soli-Party für Indonesien in Hamburg
Donnerstag, 25. Oktober 2018, 06:00pm

 

Veranstaltungsgrafik; Quelle: zur Verfügung gestellt von hörssal

 

 

 

Einladung zu einer Wohltätigkeitsveranstaltung für Indonesien, ausgerichtet von Studierenden des Asien-Afrika-Instituts (AAI) Hamburg.

 

Internationale Hilfe und Unterstützung in den von Erdbeben und Tsunami betroffenen Regionen auf Sulawesi und Lombok wird immer noch dringend benötigt. Wer sich informieren und Organisationen vor Ort unterstützen will, kann am 25. Oktober zur Soli-Party für Indonesien kommen. Veranstaltungsort ist die Szene-Bar »Hörsaal« in St. Pauli.

 

Veranstaltungsgrafik; Quelle: zur Verfügung gestellt von hörssal

Programm:

 

Ein indonesischer Künstler zeigt seine Werke und bietet Tattoos im indonesischen Ethno-Stil an, außerdem gibt es eine Ausstellung von indonesischen Künstlern.

 

Die Einnahmen gehen direkt an drei indonesische Initiativen, die die Opfer von Erdbeben und Tsunami im Raum Palu und Donggala unterstützen:

 

  1. a) die NGO Kopernik aus UBUD, Bali
  2. b) die Gruppe lfptch in Yogyakarta
  3. c) den aus Palu stammenden Musiker Rully Senyawa mit seiner Band.

 

Alle diese Gruppen haben etablierte Projekte zur Sozialentwicklung in Indonesien, sehen sich angesichts des Zerstörungen in Sulawesi aber auch aufgerufen, die Not der Menschen im Raum Palu zu lindern, u.a. durch die Bereitstellung von Solarlampen.

 

Musikalisch wird der Abend unterstützt von TIEFTON

 

Die Deutsch-Indonesische Gesellschaft Hamburg (DIG) unterstützt die Veranstaltung im organisatorischen Bereich.

 

Jeder Interessierte ist herzlich willkommen vorbeizuschauen.

 

4 Euro Eintritt = Spende

 

 

Veranstaltungsort: »hörsaal« in St. Pauli, Talstraße 12, 20359 Hamburg

 

 

 

 

 

Indonesien Magazin Online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.