Smaller Default Larger
Ausstellungseröffnung: Antonius Kho »Faces in memory«
Freitag, 14. Juni 2019, 07:30pm - 09:30pm

Werk des Künstlers Antonius Kho, Ausstellung »Faces in memory«, Bildquelle: zur Verfügung gestellt von Ira Musnadi-Weskamp

 

 Eine Veranstaltung der Galerie Musnadi-Weskamp in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Indonesischen Gesellschaft e.V. in Köln und der Walter Spiels Gesellschaft Deutschland. 

 

Einladung zur Ausstellungseröffnung »Faces in memory« mit Arbeiten von Antonius Kho | 14.6. um 19.30 bis 21.30 Uhr in Köln

 

Werk des Künstlers Antonius Kho, Ausstellung »Faces in memory«, Bildquelle: zur Verfügung gestellt von Ira Musnadi-Weskamp

 

 

 

Musikalische Eröffnung mit Ralf Bauer ( Asiatische Tempelinstrumente).

 

Einführung mit Dr. Lydia Kieven, Kunsthistorikerin und Südostasienwissenschaftlerin.

 

Der Künstler ist anwesend.

 

 

 

Werk des Künstlers Antonius Kho, Ausstellung »Faces in memory«, Bildquelle: zur Verfügung gestellt von Ira Musnadi-Weskamp

 

 

 

Antonius Kho | (geb. 1958 in Klaten, Zentraljava), studierte zunächst an der Kunsthochschule in Bandung, ITB, und später in Köln an der FH für Gestaltung und Design in Köln. Wie die meisten an der ITB ausgebildeten Künstler, wurde auch Antonius Kho von westlichen Einflüssen inspiriert.

 

Unter dem Titel »Faces in memory« sind über 30 Werke des indonesischen Künstlers zu sehen. Diese Ausstellung ist sowohl eine visuelle Aufzeichnung der Orte, zu denen Antonius Kho in den letzten zehn Jahren gereist ist, als auch eine Art visuelle Reflektion der menschlichen Erfahrung im Allgemeinen.

 

Seine Arbeiten sind eine Synthese aus Ost und West. Er versucht, die fließende, anmutige, wandelbare Philosophie Indonesiens mit soliden, fast kubistischen Formen zu lösen. Seine sehr dekorativen und harmonischen Kompositionen fangen die Seele von Java, wie sie ihre Mystik und Kultur feiert, in Wayang-Figuren, Masken und anderen folkloristischen Emblemen auf. In den letzten Jahren hat sich Kho außerdem unermüdlich mit der Organisation und Teilnahme an einem intensiven Kunstaustausch mit Künstlern aus 16 verschiedenen Ländern in Südostasien und darüber hinaus befasst. Er lebt und arbeitet heute in Ubud, Bali. 

 

 

 

Ausstellungsdauer: 15. und 16. Juni von 13 bis 17 Uhr und 17. bis 19. Juni von 15 bis 19 Uhr sowie nach Vereinbarung über Ira Musnadi-Weskamp: mobil: 0151 1495 5506

 

 

Ausstellungsort: Studioräume der Galerie Smend, Mainzer Str. 37, 50678 Köln

 

 

Indonesien Magazin Online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen