Smaller Default Larger

Asien-Pazifik in Berlin

Asien-Pazifik-Wochen Berlin 2018

 

 Asien-Pazifik-Wochen 2017; Bildquelle: Jörg Huhmann

  

(InMaOn) Vom 23. Bis 27. April 2018 finden in Berlin die 13. Asien-Pazifik-Wochen (APW) statt. Anlehnend an die letzten Jahre werden sich die APW auch 2018 intensiv den Themen Smart Cities, Startup-Ökosysteme, Innovation und Digitalisierung widmen. Der Dialog zum Thema »Digitalisierung« steht hier im Mittelpunkt.

 

Mit der »Digitalisierung« als gesellschaftlich allumfassendem Thema des 21. Jahrhunderts sind große Chancen und Herausforderungen verbunden. Gerade die Weltregion Asien zeigt hier die größte Dynamik und soziale Akzeptanz bei der Entwicklung digitaler Technologien. Die »Digitalisierung« als Megatrend zieht sich daher wie ein roter Faden durch das gesamte APW-Veranstaltungsprogramm. Im »Asia-Europe Dialogue on Digitalization« zwischen Start-ups, Industrie und KMU werden die wichtigsten Trends zwischen europäischen und asiatischen Experten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft diskutiert, um kollaborative Projekte und Partnerschaften zu entwickeln.

 

 

Logo APW Berlin; Quelle: APW Berlin

Neben dem 6. Botschaftstag Asien-Pazifik (23.04.), vertiefen Fachkonferenzen für Industrie und Mittelstand ein breites Spektrum von Digitalisierungsthemen (von E-Government über Smart City, Mobilität und Kommunikation, bis zu Sicherheit Finanzen und Gesundheit) mit Partnern in halbtägigen Veranstaltungen. Es werden gesellschafts-politische Fragen erörtert: Welche Rolle spielen staatliche Regularien und E-Government? Wer sind die potenziellen Verlierer der Digitalisierung, und vor welchen Herausforderungen stehen Gesellschaften und Politik?

 

Im Rahmen der 3. Connecting Startup Cities Konferenz (CSC) werden diese Themen im deutsch-asiatischen Dialog mit Startups und Akteuren ihres Ökosystems besprochen und konkrete Kooperationen entwickelt. In die CSC fließen die Ergebnisse des zweijährigen Projekts StartUp AsiaBerlin (SUAB) mit ein, das die Startup-Ökosysteme von Berlin, Bangalore, Manila und Jakarta über Hubmanagements durch zwei Roadshows in Asien und die APW in Berlin sowie Einzelveranstaltungen und Online-Angebote verbindet. Während der APW 2018 wird StartUp AsiaBerlin eine neue Phase übergehen. Am 27. April  präsentieren sich Partner Satellitenveranstaltungen zum Thema Digitalisierung in ganz Berlin.

 

Ergänzt wird das umfangreiche Wirtschaftsprogramm der Asien-Pazifik Wochen durch ein Kulturprogramm mit Ausstellungen, Filmen, Vorlesungen, Vorträgen und anderen Events. Zu den Veranstaltern zählen Museen, Galerien, asiatische Kulturzentren in Berlin, Stiftungen und Verbände sowie Wissenschafts- und Bildungseinrichtungen.

 

Auch bei den diesjährigen Asien-Pazifik-Wochen Berlin werden wieder einige Referenten aus Indonesien an den Fachveranstaltungen teilnehmen (u.a. beim Botschaftstag, den Konferenzen, den StartUp AsiaBerlin-Events). Daneben werden auch einige kulturelle Aktivitäten mit Indonesienbezug Teil des Gesamtprogramms sein (u.a. die Ausstellung mit Eko Nugroho, der Kulturtag des Deutsch-Indonesischen Clubs, der Asien-Pazifik Musik Dialog).

 

Für Ihre persönlichen Veranstaltungs-Highlights der Wirtschaftskonferenzen können Sie sich kostenlos registrieren. Auch die meisten Programmteile des kulturellen Programms sind kostenlos. Mehr Einzelheiten zum Wirtschafts- und Kulturprogramm auch unter APW/Programm/2018

 

Die Asien-Pazifik-Wochen Berlin sind in Europa eine bedeutende, innovative Plattform des Dialogs und der Zusammenarbeit mit Partnern der Region Asien-Pazifik. Akteure aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Politik begegnen sich hier um Kontakte zu knüpfen, zukunftsweisende Themen zu diskutieren und konkrete Kooperationen zu schmieden.   

 

 

Indonesien Magazin Online